Stoffwechsel anregen 2017-09-25T10:49:40+00:00

Den Stoffwechsel anregen: So wirst du fit und schlank!


Viele Menschen wollen abnehmen, vergessen dabei aber die wichtige Rolle, die der Stoffwechsel bei der Regulierung des Gewichts spielt. Wenn du schon an unzählige Diäten und mühsamen Zählen von Kalorien gescheitert bist, solltest du dich einmal in Ruhe mit dem Thema beschäftigen, wie du deinen Stoffwechsel anregen kannst!

Stoffwechsel mit Ingwer und Ingwertee anregen

Inhaltsverzeichnis

  1. Der Stoffwechsel – was ist das überhaupt genau?
  2. Kann ich meinen Stoffwechsel denn überhaupt wirklich beeinflussen?
  3. Wieso sollte ich meinen Stoffwechsel anregen?
  4. Praktische Tipps, die deinen Stoffwechsel anregen:
    1. Die richtige Ernährung – ein wichtiger Schritt
    2. Fettkiller zum Essen – diese Nahrungsmittel können deinen Stoffwechsel anregen
    3. Nicht nur, was wir essen, ist entscheidend, …
    4. Von innen schwimmen – wieso du viel trinken solltest!
    5. Frische Luft und Bewegung – das dynamische Duo
    6. Muss es gleich Sport sein?
    7. Im Schlaf den Stoffwechsel anregen, geht das?
    8. Schaff dir Stressausgleich!
    9. Lass dir Zeit und bleib dran!
  5. Ein Wort zu Nahrungsergänzungsmitteln
  6. Stoffwechsel anregen – Fazit



Der Stoffwechsel – was ist das überhaupt genau?

Jeder hat schon gehört, dass man den Stoffwechsel anregen soll, aber was ist das überhaupt? Und was hat der Stoffwechsel mit unserem Gewicht zu tun? Der Name deutet es ja schon an, der Stoffwechsel wechselt Stoffe. Es geht also um chemische Vorgänge in deinem Körper. Viele Menschen denken daher an die Verdauung, wenn sie das Wort hören. Aber der Stoffwechsel geht weit darüber hinaus. Er bezieht sich zum Beispiel auch auf unsere Atmung oder die Umwandlung der durch Nahrung zugeführten Nährstoffe in neue Zellen.

Dieser Vorgang wird auch Metabolismus genannt und noch einmal in Katabolismus und Anabolismus unterteilt.

  • Der Katabolismus hat die Aufgabe, die einzelnen Substanzen in der Nahrung so lange in kleinste Teile zu zerlegen, bis sie vom Körper aufgenommen und verwertet werden können.
  • Der Anabolismus hat dann die Aufgabe, diese zerlegten Nährstoffe zu neuen, wichtigen Produkten aufzubauen.

Er spielt also zum Beispiel eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Fett in Muskeln umzuwandeln. Spätestens jetzt wird klar, wieso du deinen Stoffwechsel anregen solltest, wenn du abnehmen möchtest. Denn der Stoffwechsel ist nur dann der Feind deiner Traumfigur, wenn du ihn auf dem Sofa träge werden lässt. Bist du aber gut zu ihm, wird er dir das mit dem wunderbaren Gefühl, fit und voller Energie zu sein, danken. Vor allem wird die Fettverbrennung beschleunigt, wenn wir effektiv unseren Stoffwechsel anregen!

Kann ich meinen Stoffwechsel denn überhaupt wirklich beeinflussen?

Die Antwort ist ganz eindeutig: Ja! Der Metabolismus ist zwar genetisch bedingt, aber das heißt nicht, dass wir ihn nicht aktiv beeinflussen können! Wahrscheinlich kennst auch du einige dieser beneidenswerten Menschen, die sich vollkommen sorglos ein drittes Stück Kuchen auf den Teller legen… Dabei gertenschlank bleiben und sich nie fragen, wie sie ihren Stoffwechsel anregen können. Diese Menschen haben von Natur aus einen so regen Stoffwechsel, dass »nichts haften bleibt«. Die Verstoffwechslung der Nahrung wird aber nicht nur durch genetische Programme beeinflusst. Auch der Lebensstil beeinflusst den Stoffwechsel – und über den kann jeder selbst entscheiden.

Denn unser Lebensstil hat Auswirkungen auf unseren Gesamtumsatz, also die Menge an Kalorien, die wir täglich benötigen. Dieser Gesamtumsatz setzt sich zusammen aus dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz.

  • Der Grundumsatz bezieht sich auf die Energie, die wir brauchen, um im völligen Ruhezustand die lebenswichtigen Körperfunktionen wie den Kreislauf, die Atmung und eben auch den Metabolismus zu betreiben.
  • Der Leistungsumsatz hingegen bezieht sich auf die Energie, die wir verbrauchen, wenn wir uns bewegen und aktiv sind.

Wir können also für unseren Gesamtumsatz sehr viel tun, wenn wir den Leistungsumsatz steigern, indem wir den Stoffwechsel anregen. Wenn du deine Umsätze berechnen willst, findest du bei uns im Blog einen kostenlosen Abnehmrechner.

Wieso sollte ich meinen Stoffwechsel anregen?

Du kannst den Stoffwechsel mit einer Reise vergleichen. Wenn du fliegen kannst wie ein Vogel, bist du viel schneller am Ziel, als wenn du kriechst wie eine Schnecke. Also müssen wir unserem Stoffwechsel Flügel verleihen, um uns fit und gesund zu fühlen. Und vor allem, um das Ziel unseres Wunschgewichts zu erreichen. Ein schneller Stoffwechsel fördert nicht nur effektiv die Fettverbrennung, er hilft deinem Körper auch, weniger Giftstoffe und Schlacken einzulagern. Du fühlst dich also tatsächlich leichter und frischer. Dein Wohlbefinden wird gesteigert, du hast mehr Energie und dadurch fällt es sir auch viel leichter, die so wichtige Bewegung in deinen Alltag einzubauen. Ein gut angekurbelter Metabolismus setzt also eine Aufwärtsspirale in Gang. Bist du jetzt motiviert, es zu versuchen?

Praktische Tipps, die deinen Stoffwechsel anregen:

1. Die richtige Ernährung – ein wichtiger Schritt

Stoffwechsel mit der richtigen Ernährung

Unser System kann immer nur mit dem arbeiten, was es bekommt. Die Ernährung ist der Treibstoff für unseren Körper und man kommt nicht um das Thema Ernährung herum, wenn man den Stoffwechsel anregen will.

Aber keine Sorge, ein gesunder Metabolismus erwartet nicht von dir, dass du für immer täglich deine Kalorien zählst oder deinen Körper dauerhaft mit Crashdiäten quälst. Bei uns lernst du, mit welchen Nahrungsmitteln, du während und auch nach einer Stoffwechselkur am besten weiterhin deinen Stoffwechsel anregst und deinem Körper etwas Gutes tun kannst. Geh die Sache positiv an und freue dich auf die Lebensmittel, die du genießen darfst. Denn wenn du deinen Stoffwechsel anregen willst, lautet die Devise: Frisch und lecker! Wir setzen für eine dauerhaft gesund Ernährung daher auf viel tierisches und pflanzliches Eiweiß, frisches Gemüse und regionales Obst.

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind eine kniffelige Sache. Es gibt nämlich gute und böse Kohlenhydrate. Grundsätzlich solltest du dich aber an sogenannte langkettige Kohlenhydrate halten, wenn du deinen Stoffwechsel anregen willst. Im Prinzip sind Kohlenhydrate Energie, also Zucker oder Stärke. Und wir alle haben gelernt, dass Zucker der Feind jeder Bikinifigur ist. Es kommt aber auf die chemische Zusammensetzung an! Sogenannte Einfachzucker, wie Traubenzucker oder raffinierter weißer Zucker, werden vom Körper sofort aufgespalten, gelangen schnell in die Blutbahn und treiben den Insulinspiegel hoch. Denn Insulin ist das körpereigene Hormon, das den Zuckerhaushalt, also den Blutzuckerspiegel, reguliert. Isst du viel Einfachzucker, schießt Dein Blutzuckerspiegel in die Höhe. Daraufhin schütten dein Körper mehr Insulin aus, was die Fettverbrennung bremst, aber gleichzeitig für neue Heißhungerattacken sorgt.

Auch Weißmehlprodukte wie Toast oder Brötchen haben einen ähnlichen Effekt. Wenn du daran gewöhnt bist, zum Frühstück Weißmehltoast mit Nussnugatcreme zu essen, werden deine Hüften dir also irgendwann sagen: Das hast du jetzt davon! Wahrscheinlich hast du auch schon von Deiner Oma gehört, dass so ein Essen nicht lange vorhält – und unsere Omas hatten Recht! Verwöhne dich also mit komplexen und langkettigen Kohlenhydraten aus Vollkornprodukten wie dunklem Brot, Müsli oder Hülsenfrüchten. Solche Nahrungsmittel verfügen auch über einen hohen Anteil an Ballaststoffen, was zusätzlich den Stoffwechsel anregen kann, und sorgen für ein glattes Blutzuckerprofil. So hast du einfach weniger Hunger.

2. Fettkiller zum Essen – diese Nahrungsmittel können deinen Stoffwechsel anregen

  • Obst – Die Säure in Früchten wie Johannisbeeren, Himbeeren oder Brombeeren regt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern schützt auch durch Antioxidantien vor Krebs. Außerdem vertreiben Beeren durch den hohen Eisenanteil deine Müdigkeit.
  • Grapefruits – Eine Grapefruit enthält Amine, die nicht nur das Fett im Körper verbrennen, sondern auch unseren Energieumsatz erhöhen.
  • Ingwer – Frischer Ingwer, den du dir auch gut als Tee zubereiten kannst, regt die Produktion der Magensäfte an und bringt damit den Darm auf Trab.
  • Chili und Co – Du isst gern mal scharf? Dann gönne dir Chili! Ob als Pulver oder frisch, wenn du Chili isst, merkst du den Effekt auf deinen Stoffwechsel sofort. Chili wärmt von innen, ein sicheres Zeichen dafür, dass du viele Kalorien verbrennst.
  • Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte – Diese Nahrungsmittel versorgen dich mit sogenannten langkettigen Kohlenhydraten. Das bewirkt ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und verhindert, dass du unter Heißhungerattacken leidest, bei denen du unkontrolliert viele unnötige Kalorien zu dir nimmst.
  • Buttermilch – Wenn du deinen Durst löschen willst, kannst du zu einem kühlen Glas Buttermilch greifen. Buttermilch enthält extrem wenig Fett, versorgt dich aber mit Kalzium, das Übergewicht vorbeugen kann.
  • Fisch – Auch frischen Fisch, wie den fettarmen und zugleich eiweißreichen Seelachs, solltest du dir regelmäßig gönnen. Meeresbewohner versorgen uns mit Jod und dieses wird von der Schilddrüse verwertet, um den Grundumsatz zu regulieren.

3. Nicht nur, was wir essen, ist entscheidend, …

… sondern auch, wie und wann wir essen. Der Alltag ist oft stressig und viel zu oft sind wir so abgelenkt und beschäftigt, dass wir das Knurren unseres Magens überhören und uns dann in letzter Sekunde mit Fastfood versorgen. Abends sind wir dann so erschöpft, dass wir nur noch mit einer Tüte Chips auf die Couch wollen – aber Stopp! Unregelmäßige Mahlzeiten und Hektik beim Essen sind purer Stress für die komplexen biochemischen Vorgänge im Körper.

Damit der Stoffwechsel sich ideal einpendeln kann und auch mal die ein oder andere Ausnahme verzeiht, brauchen wir regelmäßige Mahlzeiten. Wissenschaftler raten zu drei Hauptmahlzeiten und zwei kleineren Snacks für Zwischendurch. Hier sind Obst und frisches Gemüse optimal.

Auch wie wir essen, hat Auswirkungen. Denn wer hektisch am Stehimbiss eine Wurst herunterschlingt, kaut nicht richtig. Dabei kann schon gründliches Kauen den Stoffwechsel anregen und den Körper optimal auf die Verdauung vorbereiten. Muße beim Essen sorgt auch dafür, dass wir Zeit haben, den Sättigungseffekt wahrzunehmen. Wir essen also automatisch weniger.

4. Von innen schwimmen – wieso du viel trinken solltest!

Stoffwechsel mit Trinken anregen

Dein Stoffwechsel und der Wassergehalt im Körper hängen unmittelbar miteinander zusammen. Je mehr Flüssigkeit du im Körper hast, umso leichter fällt es dem Metabolismus, Schadstoffe auszuscheiden und regelmäßig zu entgiften. Immerhin besteht der Mensch zu 50-70% aus Wasser. Wenn du bedenkst, dass mehr als die Hälfte deines Gesamtgewichts aus Flüssigkeit besteht, wird dir klar, dass du auch viel Flüssigkeit zuführen musst, wenn du deinen Stoffwechsel anregen willst! Denn wir verlieren dieses Wasser ja auch täglich wieder, nicht nur durch Ausscheidungen. Wir regeln unseren Temperaturausgleich durch ständiges Schwitzen – und dafür muss uns nicht gleich der Schweiß von der Stirn triefen. Oft merken wir gar nicht, dass wir ständig geringe Mengen an Flüssigkeit verlieren. Selbst über die Atmung geben wir Feuchtigkeit ab – du merkst es, wenn du mal einen Spiegel anhauchst. Es ist also extrem wichtig, den Flüssigkeitshaushalt gut zu pflegen, bevor wir Durst bekommen. Denn wenn der Durst sich erst meldet, leiden wir schon an akutem Wassermangel.

Dein Flüssigkeitsbedarf kann natürlich stark variieren. Du merkst den Unterschied sofort, wenn du an einem heißen Sommertag im Garten arbeitest. Dein Wasserverbrauch ist in dem Fall nicht zu vergleichen mit dem Wasserverbrauch, den du hast, wenn du denselben Tag im Schatten im Liegestuhl verbringst. Aber auch trockene Heizungsluft kann deinen Flüssigkeitsbedarf erhöhen und wenn du dich beim Sport richtig auspowerst, solltest du immer ein Getränk dabei haben.

Aber welche Getränke können den Stoffwechsel anregen?

  1. Wasser ist natürlich das beste Mittel, um den Wasserhaushalt des Körpers aufzufüllen. Manchmal wollen wir aber doch lieber etwas mit Geschmack. Gesüßte Säfte, Brausegetränke mit Kohlensäure, Zucker oder Koffein sind allerdings die falsche Wahl. Auch Süßstoffe sind keine gute Alternative. Diese sparen zwar Kalorien, haben dafür aber oft eine appetitanregende Wirkung. Auch einen dickflüssigen, süßen Smoothie solltest du unter Ernährung und nicht als Getränk einordnen. Neben stillem Wasser gibt es aber viele leckere Alternativen, die den Stoffwechsel anregen:
  1. Grüner Tee steht ganz oben auf der Liste der Powergetränke. Grüner Tee enthält nicht nur viele Antioxidantien, sondern unterstützt auch die Leberfunktionen. Und die Leber trägt maßgeblich zu einem gesunden Stoffwechsel bei.
  1. Frischer Ingwer kann mit heißem Wasser aufgebrüht werden und ergibt ein Getränk, das nicht nur den Stoffwechsel anregt, indem es von innen wärmt, sondern auch das Immunsystem stärkt. Und sogar bei Gelenkbeschwerden verschafft frischer Ingwertee Linderung.
  1. Aber auch ungesüßte Fruchtsäfte sind in Maßen, nicht in Massen, eine leckere Vitaminbombe, die den Stoffwechsel anregen.
  1. Noch besser sind allerdings Gemüsesäfte – diese sind weniger süß und kohlenhydratreich, sorgen aber für ein leichtes Sättigungsgefühl.

Wer sich etwas besonders Gutes tun möchte, startet einfach mit einer Tasse heißes Wasser in den Tag, das in kleinen Schlucken getrunken wird. Dadurch wird die Fettverbrennung verbessert und die Entgiftung des Körpers wird angeregt. In der Ayurvedischen Medizin ist die sogenannte Heißwasserkur eine echte Größe, mehr darüber erfährst du hier.

5. Frische Luft und Bewegung – das dynamische Duo

Du spürst es sofort, wenn du dich bewegst: Dein Kreislauf kommt in Schwung, die Atmung wird tiefer, die Muskeln werden warm und geschmeidig. Dein ganzes System läuft also auf Hochtouren. Effektiver kannst du gar nicht deinen Stoffwechsel anregen, denn er ist Teil dieses lebendig pulsierenden Systems. Kurz gesagt: Wenn du läufst, läuft auch dein Metabolismus. Noch mehr freut sich dein Körper, wenn du dich an der frischen Luft bewegst. Denn Sauerstoff und Tageslicht erhöhen dein gesamtes Energieniveau.

Sauerstoff spielt auch eine wichtige Rolle bei der Fettverbrennung. Die Sauerstoffmoleküle haben die Aufgabe, zu den Fettmolekülen zu wandern und diese dann in Wasser und Kohlendioxyd aufzuspalten. Bei einem schönen Spaziergang endlich mal wieder richtig tief durchzuatmen, hilft also effektiv beim Abnehmen! Du kannst also schon mit Entspannungsübungen, die eine tiefe Atmung fördern, deinen Stoffwechsel anregen, aber der Effekt verstärkt sich natürlich noch, wenn du Atmung und Bewegung verbindest. Regelmäßige Bewegung sorgt schließlich nicht nur dafür, dass dein Kreislauf sich mal wieder richtig gefordert fühlt und aufblüht. Bewegung erhöht auch deinen Grundumsatz, da du schrittweise Fett durch Muskelmasse ersetzt.

6. Muss es gleich Sport sein?

Stoffwechsel anregen mit Sport

Wenn du ein Endorphin-Junkie wärst, der täglich für den nächsten Marathon trainiert, würdest du dir wahrscheinlich keine Gedanken darüber machen, wie du deinen Stoffwechsel anregen kannst.

Aber nicht alle von uns sind begeisterte Sportskanonen. Oft hat uns der Alltag an einen Punkt geführt, wo wir feststellen, dass uns für gesunden Ausgleichssport schon seit Jahren keine Zeit geblieben ist. Das Haus und die Kinder müssen versorgt werden, die Karriere fordert ständige Aufmerksamkeit und dann ist da ja auch immer noch der innere Schweinehund. Es gibt viele Gründe, Sport zu vernachlässigen, es gibt aber noch mehr gute Gründe, wieder damit anzufangen. Das Geheimnis des Erfolges liegt darin, die Hemmschwelle nicht zu hoch zu setzen.

Aber keine Panik:

Wenn du jahrelang nichts für Deine Kondition getan hast und dich vielleicht auch nicht schlank und durchtrainiert genug für ein modisches Sportdress fühlst, ist das kein Grund zur Panik. Denn Bewegung kann viele Gesichter haben und wichtig ist deine Motivation, denn die hilft dir, dich regelmäßig zu bewegen und deine Leistungsfähigkeit langsam aber gewaltig zu steigern. Denke daran, wie gut es dir tun wird, wenn du mehr Bewegung in deinen Alltag einbaust, denn du wirst nicht nur deinen Stoffwechsel anregen, sondern auch dein Immunsystem stärken, bessere Laune und mehr Selbstvertrauen bekommen!

Oft hilft es, eine kleine Gemeinschaft zu gründen, die auf ähnlichem Niveau Bewegung haben möchte wie du. Vielleicht kannst du deine Kinder vom Computer weglocken und zu regelmäßigen kleinen Radtouren überreden. Eine Freundin dazu bringen, dass ihr zusammen regelmäßig schwimmen geht. Oder vielleicht freut sich deine ältere Nachbarin, wenn du ihr anbietest, täglich eine große Runde mit ihrem Hund zu gehen. Das klingt im ersten Moment alles nicht nach Sport, aber gerade das ist das Geheimnis. Verschaffe dir durch Bewegung einfach positive und entspannende Erlebnisse. Schon ein langer Spaziergang regt den Kreislauf und die Atmung an und macht wunderbar den Kopf frei. Je öfter du dir das gönnst, umso leichter fällt dir die Bewegung und umso eher fühlst du dich dann auch fit genug, eine Sportart zu wählen, die dich mehr fordert.

7. Im Schlaf den Stoffwechsel anregen, geht das?

Stoffwechsel anregen durch ausreichend Schlaf

Ganz klar: Ja! Schlaf ist unabdingbar für einen ausgeschlafenen Stoffwechsel! Der Körper braucht einen regelmäßigen Rhythmus, sonst gerät der Metabolismus in Unordnung. Dies hat nicht nur Müdigkeit, sondern auch hormonell bedingte Hungergefühle und eine verlangsamte Fettverbrennung zur Folge. Wer nicht genug Schlaf bekommt, bildet weniger Leptin. Dieser Stoff sorgt dafür, dass der Appetit gezügelt wird. Kurz gesagt: Müde Menschen sind hungriger als Schlafmützen, die sich genug Entspannung und einen gesunden Tiefschlaf zu festen Zeiten gönnen. Das Schlafmedizinische Zentrum München informiert darüber, dass chronische Schlafstörungen sogar Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes fördern können. Der Zusammenhang zwischen gesundem, regelmäßigem Schlaf und gesundem Stoffwechsel ist also nicht zu übersehen.

Die gute Nachricht ist: Bequemer als mit einer guten Mütze Schlaf kann man gar nicht den Stoffwechsel anregen!

8. Schaff dir Stressausgleich!

Niemand mag Stress, am allerwenigsten der Stoffwechsel. Forscher der Ohio State University haben herausgefunden, dass Stress besonders bei Frauen den Stoffwechsel verlangsamen kann. Dies kann bis zu fünf Kilo pro Jahr ausmachen! Die Seite www.gesundheitundwissenschaft.com hat sehr eindrucksvoll und detailliert darüber berichtet. Wenn du also Stress vermeiden und deinen Stoffwechsel anregen willst, statt ihn durch ständige Aufregung auszubremsen, solltest du kleine Wohlfühlmomente in deinen Tagesablauf einbauen und regelmäßig für einen guten Stressausgleich sorgen. Ein entspannendes Hobby, gemeinsame Zeit mit Freunden und Bewegung können Wunder wirken und zugleich den Stoffwechsel anregen.

Wenn du zum Beispiel oft gestresst von der Arbeit kommst und es dir schwer fällt, abzuschalten, könntest du dein Auto einfach mal stehen lassen und stattdessen das Fahrrad nehmen oder zu Fuß nach Hause gehen. Durch die Bewegung baust du nicht nur Stresshormone ab, du kommst auch gedanklich zur Ruhe. Dein System kann wieder reibungsloser arbeiten. Entspannung kann also tatsächlich den Stoffwechsel anregen und Pfunde schmelzen lassen!

9. Lass dir Zeit und bleib dran!

Ein über einen längeren Zeitraum in Unordnung geratener Metabolismus lässt sich nicht mit einer Schüssel Salat und einer Tasse Tee wieder ins Lot bringen. So viel ist klar, dazu sind die biochemischen Vorgänge im Körper viel zu komplex. Du solltest lieber entspannt den Stoffwechsel anregen und dich nicht unter Druck setzen. Lass dich also nicht entmutigen, wenn du nicht schon nach wenigen Tagen den erwünschten Turboeffekt spürst.

Konzentriere dich einfach darauf, sanft deinen Stoffwechsel anzuregen, denn die beschleunigte Fettverbrennung ist nur ein willkommener Nebeneffekt. Im Vordergrund stehen deine Vitalität, dein Wohlbefinden und deine Lebensfreude, über die du dich selbst wundern wirst, wenn dein Stoffwechsel gesund und aktiv ist. Wenn du also nachhaltig deinen Stoffwechsel anregen willst, ohne die Motivation zu verlieren, konzentriere dich mehr auf einen ausgewogenen Lebensstil, als auf die Waage. Denn dann verschwinden die Pfunde irgendwann ganz von allein – und bleiben auch für immer weg.

 

Stoffwechsel anregen – Fazit

Oft sind es die kleinen Dinge, die die größte Wirkung haben. Wer seinen Stoffwechsel anregen will, um seine Traumfigur zu erreichen, stellt schnell fest, dass er noch ganz andere Effekte erzielt! Die Liste reicht von klarerer Haut über bessere Laune bis hin zu einem fitteren Immunsystem. Ein schneller Stoffwechsel erleichtert nicht nur das Abnehmen, weil die Fettverbrennung aktiviert wird. Er sorgt auch dafür, dass wir uns energiegeladener und vitaler fühlen, weil der Körper schneller und effektiver entgiftet wird.

Wenn du deinen Stoffwechsel anregen willst, setzt du also eine Aufwärtsspirale in Gang, die das Abnehmen nicht nur leichter macht, sondern auch – so unwahrscheinlich das jetzt für dich klingen mag – unwichtiger.

Selbst, wenn es dir am Anfang nur darum geht, am Strand eine gute Figur zu machen oder wieder in deine alte Lieblingsjeans zu passen, wirst du feststellen, dass du so viele positive Effekte erzielst, dass der Gewichtsverlust beim Stoffwechsel anregen nur noch eine angenehme Nebenerscheinung ist.

Hier kannst du dir die Tipps, um deinen Stoffwechsel anzuregen, downloaden.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über deine Bewertung:
[Insgesamt: 80 Durchschnitt: 5]Du hast bereits für diese Seite abgestimmt.

2 Kommentare

  1. Manuel 24. Juli 2017 um 15:37 Uhr- Antworten

    Liebe Lisa, ein unglaublich informativer Artikel, wie auch die anderen deiner tolle Webseite. Ich habe viele der hier beschriebenen Ernährungstipps in den letzten Wochen angewandt und gerade das Entgiften durch mehr Nahrungsmittel mit mehr Flüssigkeitsanteil konnte ich eine schöne Gewichtsreduzierung und auch ein viel größeres Wohlbefinden feststellen. Viele weitere erfreuliche Nebenwirkungen, wie z.B. auch ein freieres Atmen machen die Stoffwechseldiät noch interessanter und helfen mir dabei dranzubleiben.

    • Stoffwechselkur 24. Juli 2017 um 18:13 Uhr- Antworten

      Danke dir für das Lob und dass alles gut klappt bei dir – wenn du Fragen hast oder du Hilfe benötigst, melde dich gerne bei uns!
      Wir freuen uns immer über eine Rückmeldung. Auch wenn es mal Probleme geben sollte.
      Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg bei der Stoffwechselkur und dem Anregen deines Stoffwechsels 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar